Information zu:

Warum Schaumlöscher
Home Wir über uns Lieferprogramm Information Produkte
ASR A2.2 Was brennt? Was Löscht? Empfehlung Wartung Trainer bvbf-Infos

Warum Schaumlöscher ?

Schaumlöscher haben zwei wichtige Vorteile gegenüber den weitverbreiteten Pulverlöschern:

1. Sie arbeiten mit geringerem Betriebsdruck und bringen das Löschmittel mit einem weichen Sprühstrahl aus. Das bedeutet, jeder Laie, der auch mit einem Gartenschlauch umgehen kann, ist in der Lage, mit einem solchen Schaumlöscher das Löschmittel problemlos zu verspritzen.
Pulverlöscher arbeiten dagegen mit 15 bar Betriebsdruck, damit der Feststoff Pulver ausgestoßen werden kann. Das Prinzip erinnert eher an einen Raketenantrieb als an den Gartenschlauch.
Und damit ist der Laie, der nicht darauf vorbereitet ist, meistens völlig überfordert.
Außerdem ist Spritzdauer bei Schaumlöschern wesentlich länger, einfach weil nicht so viel Löschmittel auf einmal austritt.

2. Der Löschmittelschaden wird bei Pulver enorm, da sich die gewaltige Staubwolke aus Löschsalzen weit über den Brandherd hinaus überall verteilt. Das Löschmittel Pulver wirkt in Verbindung mit der Luftfeuchtigkeit stark korrodierend. Bei Schaumlöschern dagegen ist der Löschmittelschaden sehr gering, je nach Schaummittel sogar zu vernachlässigen. Es ist nur dort nass, wo hingespritzt wird.

Welche Schaumlöscher ?

Da es verschiedene Schaumlöscher gibt, muss man wissen welche Unterschiede wichtig sind:

1. Haltbarkeit des Schaummittels, das Folgekosten verursacht.

Geräte mit sechs oder neun Liter fertiger Mischung (Premix) halten zwischen 2 und 6 Jahre.
Der Löschmitteltausch kostet z.B. bei einem GLORIA SI 9 NI+
alle 6 Jahre fast 70 EUR!

Geräte mit Schaumkonzentrat in einer separaten Kartusche halten meist 8-10 Jahre.
Der Löschmitteltausch kostet z.B. bei einem GLORIA SK 9 PRO alle 8-10 Jahre unter 20 EUR! So kann aus einem billigen Schaumlöscher schnell ein wenig preiswerter werden. Rechnen Sie selbst!

Unser Tipp: Fragen Sie bei der Neubeschaffung immer nach der Haltbarkeit des Löschmittels und die dadurch entstehenden Folgekosten!

2. Löschmittelschaden durch unterschiedliche Schaummittel

Schaummittel werden heutzutage in zwei Varianten angeboten:

1. Schaummittel als Ammonium-Phosphat Lösung. Diese Lösungen sind quasi nichts anderes als flüssiges Löschpulver. Die korrodierende Wirkung der Löschpulver wird dabei noch erhöht, da die "Feuchtigkeit" gleich mitgeliefert wird.

2. Schaummittel als sogenanntes Light-Water (AFFF) auf Basis fluorierter Tenside, also im Prinzip seifende Mittel. Diese sind mit einem feuchten Lappen schnell und sauber zu entfernen.

Die Geräte mit GLORIA SKK Technologie vereinen beide Vorteile in einem Gerät:

Schaummittel Light-Water als Konzentrat in einer separaten Kolben-Kartusche, die lange Haltbarkeit und zudem 100% Vermischung garantiert.

Grenzen der Schaumlöscher ?

In frostgefährdeten Bereichen (unter 0°C ) kann das Löschmittel einfrieren. Dort können entweder frostsichere Schaumlöscher, die jedoch recht kostspielig sind, oder aber Pulverlöscher eingesetzt werden.

Die Brandklasse C, also Gasbrände, können nicht gelöscht werden. Das geht nur mit Pulver. Bei einem Gasbrand ist es aber sowieso angeraten, das Gas einfach abzustellen. Wenn die Flamme gelöscht wird, das Gas aber weiterhin ausströmt, entsteht sonst sofort Explosionsgefahr!

SK6PRO-200PxBreit

GLORIA
Modell SK 6 PRO

GLORIA
Modell F6SKK+F6SKK AL

Vergleich Schaummittel Light-Water und imprägnierende Schaummittel (Imprex u.ä.)

Vorteile SK 6/9 PRO / Löschmittel GloriLight Plus

Schaummittelkonzentrat 120 ml / 180 ml GloriLight Plus (AFFF - Light-Water) in Kolben-Kartusche
Haltbarkeit Konzentrat : 8-10 Jahre

Preis: SK 9 PRO - 180ml Konz.: ca. € 18.- netto, SK 6 PRO - 120ml Konz.: ca. € 14.- netto (Stand 02/2013)

Umweltfreundlich: Bei Wartung wird nur Wasser getauscht - Kein Abfall.

Bei Einsatz wird Treibmittel und Konzentrat verbraucht.

Sonstige Teile (z.B. Kartusche) können kpl. weiterverwendet / wiederbefüllt werden.(Tausch von Dichtungen und Berstscheiben wie bei Wartung)

Löschmittel (Wasser-Konzentrat-Gemisch) mit guter Löschleistung in Bkl.A und bester Löschwirkung bei Bkl.B (Brände von Flüssigkeiten):

   SK 6 PRO: 21A 233B entspr. 6 LE AB (gilt auch für F 6 SKK)
   SK 9 PRO: 27A 233B entspr. 9 LE AB

Löschmittel nach Einsatz wasserlöslich, damit einfachste Reinigung mit lauwarmen Wasser. Es wird beim Löschen ein flüssiger Film gebildet (= filmbildende fluorierte Tenside).

Haftet durch Aufschäumung auch gut an festen Brennstoffen.

Rückzündung von Feststoff wird gut unterdrückt, bei Flüssigkeiten nahezu ausgeschlossen.

Nachteile: Löschmittel kann nicht für Alkohol-Brände verwendet werden.

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Vorteile imprägnierende Schaummittel (z.B. GLORIA Imprex+/ Imprex A, vergleichbar mit anderen Handelsmarken wie ...)

Hohe Löschleistung Bkl. A. da das Brandgut imprägniert wird. Das Löschmittel klebt förmlich am Brandgut. Imprex+: Beste Löschleistung Bkl. B. (haben übrigens fast alle Schaummittel)

Nachteile:

Löschmittelschaden ist hoch, greift z.B. Metalle an. Rückstände bilden Salzkristalle. (vergleichbar mit “flüssigem Löschpulver”). Löschmittelreste schwer zu entfernen.

Haltbarkeit geringer (GLORIA: ca. 6 Jahre, andere Handelsmarken auch nur 4 Jahre )

dadurch:

Hohe Nachfolgekosten (es müssen immer 6l bzw. 9l fertige Mischung getauscht werden!)

Preis 6l Imprex+ ca. € 55.-, 9l Imprex+ ca. € 75.- netto, (Stand 02/2013)

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Betrachtung des Abfallproblems:

Bei SKK-Typen fallen alle 8-10 Jahre 120-180ml Konzentrat an. (Abfallschlüssel: 070608)

Bei Imprex-Typen fallen alle 6 Jahre 6-9 Liter Löschmittel an. ( Abfallschlüssel: 060314)

Beide gelten als besonders überwachungsbedürftig und müssen vom Kundendienst entsorgt werden.

(Lightwater-Konzentrat i.d.R. ohne Zusatzkosten, da geringe Mengen)

Im Einsatzfall ist der gesamte Brandschaden (Brandabfall und ausgebrachtes Löschmittel) automatisch in der höchsten Abfallklasse
(unabhängig von Brennstoff oder Löschmittel)